Die sprechende Sehhilfe MyEye beeindruckt, weil mit ihr jeder gedruckte Text auf jeder Oberfläche sofort zugänglich wird. 

Um Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit den Alltag zu erleichtern wurden ja schon einige wertvolle Hilfen entwickelt. Per Sprachausgabe kann man sich schon länger vom Computer oder Smartphone Texte vorlesen lassen. Voraussetzung dafür ist aber bislang, dass die Texte entweder zuvor eingescannt werden oder eben anderweitig schon auf dem Device verfügbar sein müssen.

Die Idee für die App „Be My Eyes“, die Menschen mit Sehbehinderung oder Blindheit via Smartphone mit einem weltweiten Netzwerk aus Sehenden verbindet, war ein weiterer sehr cleverer Ansatz, das Problem mit Hilfe von CrowdScourcing zu lösen.

MyEye, die sprechende Sehhilfe, die das israelische Unternehmen OrCam entwickelt hat, ist allerdings eine echte Innovation.

Das Team der HealthcareHeidi hatte kürzlich die Gelegenheit im Rahmen einer Präsentation die OrCam im Einsatz zu erleben. Nach einer ausführlichen Demonstration aller Funktionen konnten wir die OrCam sogar selbst testen. Mit ein wenig Übung hat man den Dreh schnell raus und wir waren ziemlich begeistert.

Außer uns waren noch zwei weitere Interessenten bei der Präsentation anwesend. Ein Herr, der aufgrund einer altersbedingten Makuladegeneration erst seit kurzem mit einem ausgeprägten Visusverlust klarkommen muss, und ein Teenager, der bereits von Geburt an blind ist. Beide hätten unterschiedlicher nicht sein können, sowohl vom Alter her als auch vom Grad ihrer Sehbehinderung bis hin zur Dauer ihrer Beeinträchtigung. Beide waren sich einig, dass diese Erfindung ihnen definitiv hilft, ihren Alltag besser, mobiler und vor allem selbständiger zu gestalten.

So funktioniert die OrCam MyEye:

Die OrCam ist eine Minikamera mit Lautsprechermodul (Kopfeinheit), die an einen Minicomputer (Basiseinheit) in Smartphone-Größe angeschlossen ist.  Die 31g leichte Kopfeinheit lässt sich an nahezu jeder handelsüblichen Brillenfassung anbringen. Die Basiseinheit passt in eine Hosentasche oder lässt sich am Gürtel befestigen.

©OrCam

Über die Minikamera mit Autofokus erfasst die OrCam in ihrem Blickfeld visuelle Informationen wie Texte und liest diese auf Fingerzeig oder Knopfdruck über den Lautsprecher am Ohr vor. So kann man ohne große Anstrengung am Frühstückstisch die Zeitung überfliegen, im Restaurant die Speisekarte lesen, im Supermarkt neue Produkte entdecken oder unterwegs die Straßennamen und Anzeigetafeln checken.

Zusätzlich kann die OrCam MyEye automatisch Personen über ihre Gesichtserkennung ansagen sowie gespeicherte Produkte und Geldscheine wiedererkennen. Eine Internetverbindung ist dafür nicht notwendig, da die OrCam komplett offline arbeitet.
Übrigens: Wer es noch diskreter haben möchte, der kann auch einen Kopfhörer anschließen und sich die Worte direkt ins Ohr flüstern lassen.

Die Bedienung ist ziemlich einfach:

Mit ein klein wenig Übung ist die Bedienung wirklich kinderleicht. Entweder wird die OrCam MyEye durch eine einfache intuitive Geste aktiviert, indem man mit dem Finger auf einen Text zeigt. Das erkennt die OrCam und liest den gewünschten Text dann automatisch vor. Oder man drückt eine Taste an der Basiseinheit und lässt sich den gesamten Text vorlesen.

Was kann die Orcam MyEye sonst noch?

Neben den oben schon beschriebenen Funktionen (Texte lesen, Produkte und Personen erkennen) wird es mit dem angekündigten Software-Update zusätzlich zu Verbesserungen im Bereich der Gesten-, Produkt- und Gesichtserkennung noch u. A. folgende neue Funktionen geben:

  1. Blatterkennung mit automatischer Fotoauslösung (OrCam MyEye und MyReader)

Präsentiert der Nutzer der OrCam z.B. einen Brief, ein Buch oder eine Verpackung mit 3 geraden Kanten im 90° Winkel, macht die OrCam nach einer bestimmten Zeit automatisch ein Foto und liest den erkannten Text innerhalb dieser Kanten vor.

  1. Produkterkennung per Barcode mit Offlinedatenbank (OrCam MyEye)

OrCam MyEye erkennt den Barcode und gibt die hinterlegten Produktdaten wieder. Diese Funktion bietet vor allem dann Vorteile, wenn kein brauchbarer Text, wie z.B. bei runden Produkten, Flaschen, Dosen, etc. vorgelesen werden kann. In diesen Fällen kann man über den Barcode zumindest die grundlegenden Produktdaten erhalten.

  1. Erweiterung der Gesichtserkennung (OrCam MyEye)

Die derzeitige Gesichtserkennung kann gespeicherte Gesichter oder die Anzahl der Personen im Blickfeld der Kamera ansagen (bis max. 3 Meter). Mit der nächsten Version soll diese Funktionalität um die Möglichkeit der Ansage auch nicht gespeicherter Personen unter Angabe von Geschlecht und Alterskategorie erweitert werden.

  1. Farberkennung (OrCam MyEye)

Per Fingerzeig sagt die OrCam die Farbe des Bereiches an, auf den gezeigt wird, wenn dort kein Text steht.

Was kostet die Orcam MyEye?

Die Vollversion OrCam MyEye kostet derzeit 4.190,00 € (VK brutto). Im Preis ist eine Grundschulung von mindestens einer Stunde in den Geschäftsräumen des Händlers inbegriffen.

Nach Aussage von OrCam übernehmen bereits einige Krankenkassen zumindest einen Teil der Kosten. Voraussetzung dafür ist eine augenärztliche Verordnung 8A bei entsprechender Visusminderung (5%). Es empfiehlt sich aber auf alle Fälle vor dem Kauf einen entsprechenden Antrag bei der Kasse zu stellen.

 

 

HealthcareHeidis Fazit:

Wir durften die OrCam in einer Betaversion mit einigen neuen Funktionen testen und sind total begeistert. Die Bedienung ist kinderleicht zu erlernen. Die Vorlesestimme empfanden wir als sehr angenehm, sie wirkt überhaupt nicht künstlich wie man das von anderen Vorleselösungen kennt. Man kann sich sehr gut vorstellen, dass die OrCam den Alltag von Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen enorm erleichtert und sie mobiler und unabhängiger macht.

Und falls die OrCam MyEye eines Tages mit einem Fingerzeig sogar Texte aus einer anderen Sprache übersetzen und einem diskret ins Ohr flüstern kann, dann wird das Gerät vielleicht auch noch zu einem heiß begehrten Travel Gadget.

Mehr über OrCam. Hier kann man sich über ein Kontaktformular auch zu einer Vorführung anmelden. Noch schneller geht’s, wenn man gleich den OrCam Produktmanager Herrn Stefan Schäfer anruft und mit ihm persönlich  einen Termin vereinbart. Herr Schäfer ist über +49 (0)7451 55 46 25 direkt erreichbar.

Share