Alle Jahre wieder – der Geschenkewahnsinn. Wie wäre es da mal mit ein paar nützlichen und un-nützlichen Gadgets zu Weihnachten? Wir haben ein paar für euch recherchiert.

LEO gibt mir als Übersetzung für Gadgets technische Spielerei. Bei uns sagt man „Schnick Schnack“ dazu. Oder, wie ein Freund von mir immer sagt „Schnick Schnack Schnuck“.

Nützliches und Un-nützliches

Keine Ahnung, wie viele nützliche und un-nützliche Gadgets es so gibt. Apps sollen ja auch dazu gehören. Aber ob man jetzt unbedingt über Weihnachten eine Kalorienzähler-App braucht und tracken möchte, wie gesund man sich ernährt…. Well, ich nicht. Zum Glück ist das Ding laut Anbieter auch „Sold out“. Auf die „Waiting List“ kann ich mich ja dann nächstes Jahr setzen lassen.

Gadgets zu Weihnachten_HealtcareHeidi_02Wer auffallen möchte nutze keine kleine App, die im besten Fall der Sitznachbar in der U-Bahn sieht. Der besorge sich das Big Banana iphone Case. Wenn das mal kein „Hingucker“ ist. Gibt es z. B. bei einem bekannten großen Versender.

Für Fotografen …

Ein Schweizer Industriedesigner hat einen Mikroskop-Aufsatz für das iPhone entwickelt. my-iCros bietet eine bis zu 150fache Vergrößerung und soll so faszinierende Film- und Fotoaufnahmen kleinster Objekte oder Lebewesen möglich machen.

… und Büromenschen

Entdeckt haben wir auch den Allzweck-Toaster fürs Büro. Der verschönert garantiert den alltäglichen Wahnsinn am Arbeitsplatz. Und für den Spieltrieb der Jungs wäre vielleicht ein Smartphone gesteuerter Antrieb für den Papierflieger ganz nett. PowerUp 3.0 – Zettelpost im Büro. Modern & zeitgemäß.

Was ich wirklich praktisch finde ist der USB-Tassenwärmer. Mein Kaffee wird nämlich irgendwie immer kalt, weil genau dann, wenn ich mir einen frisch geholt habe der Chef klingelt „Kannste mal rüberkommen?“. Ja, klar….

Gadgets zu Weihnachten_HealthcareHeidi_04 Gadgets zu Weihnachten_HealthcareHeidi_03Zu viel getrunken?

Und das Ding ist eigentlich auch nicht schlecht. Zumindest nach einer durchzechten Nacht oder wilden Party. Kann man vermutlich auch gut zu Silvester brauchen, wenn man mal wieder glaubt, nicht soooo viel getrunken zu haben: der iPhone Alkoholtester.

Das hier ist was für alle Luftgitarren-Spieler.

Ihr wisst schon. Man sieht diese Spezies immer wieder: in Clubs, auf Partys, in Kneipen oder bei Konzerten. Sie fuchteln wild in der Luft rum und machen einen auf Rockröhre. Das Elektrogitarren-T-Shirt macht´s jetzt echt. Ja, richtig: ein T-Shirt bedruckt mit einer Gitarre. Wenn also die Kumpels mal wieder wild mit den Händen rumfuchteln kannst du den Song cool mitklimpern. Ein bisschen musikalisches Talent und Taktgefühl vorausgesetzt.

Der Grillbot wäre dann tatsächlich was für meinen Mann. Müsste er schon nicht mehr schrubben.

Und das schaue ich mir mal genauer an: der Fensterputzroboter Winbot Deluxe.

Alles zu klein. Für den Liebsten oder die Liebste muss was Größeres her? Dann versucht es mit dem Achterbahnbausatz. Der kommt als 2,14 Mio. Teilen und kost´ nur knapp eine Million Euronen. Aber hey, wer hat schon eine eigene Achterbahn im Garten stehen?

Mein Fazit

Ich könnte noch ewig so weitermachen. Aber eine Frage habe ich dann doch noch: wer, bitte, braucht eine kugelsichere iPhone-Hülle?? Dann lieber doch einen Handschuh mit Mikrofon im kleinen Finger und Lautsprecher im Daumen. Dann bleiben wenigstens die Fingerchen schön warm beim Telefonieren. Gelle?

Share