Ein Migräneanfall kann bis zu 72 Stunden dauern. Migräne-Medikamente brauchen teilweise sehr lange bis sie wirken. Häufig hat sich der Migräneanfall dann schon so weit entwickelt, dass er praktisch nicht mehr gestoppt werden kann. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF) spricht von 8-12 Millionen Menschen in Deutschland, die an einer Migräne leiden. Bei ca. 10% liegt dabei eine Aura vor.1

Die Frühphase einer Migräne macht sich in der Regel durch bestimmte Ankündigungssymptome bemerkbar. Die man als Migränepatient meist irgendwann kennt. Und genau in dieser Frühphase will der Rehaler helfen.

Rehaler – Effektive Migränebehandlung ohne Medikamente?

Laut Hersteller wird der Rehaler für 20 Minuten angewendet; wenn man spürt, dass ein Anfall auf dem Weg ist. Die Kontroll-Einheit überwacht dabei laufend den Sauerstoffgehalt im Blut und stellt die korrekte Behandlung sicher. Für viele Patienten würde so die Entwicklung des Anfalls mindestens gehemmt, idealerweise gestoppt. Der Rehaler ist eine Kombination aus Inhalator, Kontroll-Einheit und App. Er ist frei von Medikamenten. Das Starter-Kit* ist aktuell für knapp 200€ erhältlich.

Migräne-Behandlung-Rehaler-HealthcareHeidie-02
Rehaler Starter Kit

Das Konzept des Rehaler beruht auf einem ausgeglichenen CO2- und Sauerstoffhaushalt. Über das Mundstück ausgeatmete CO2-reiche Luft strömt in den aufblasbaren Würfel am Mundstück, wird dort mit Frischluft in einem genau kontrollierten Verhältnis vermischt und danach über das Mundstück wieder eingeatmet. Das so veränderte CO2-/Sauerstoffgemisch vermindert die Empfindlichkeit des Nervensystems und erhöht die Sauerstoffversorgung des Gehirns.

Die Kontroll-Einheit überwacht dabei kontinuierlich den Sauerstoffgehalt im Körper und warnt, falls das CO2-/Sauerstoffgemisch während der Verwendung geändert werden muss. Die Rehaler-App dient zur Konfiguration des Rehalers. Mit ihr wird der individuelle CO2-Bedarf des Patienten eingestellt, die Behandlung kontinuierlich optimiert. Sie bietet außerdem Support und Live Chat.

Erste Studienergebnisse positiv

Die Rehaler Behandlung wurde in einer randomisierten, kontrollierten, doppelblinden Studie für Migräne mit Aura am Universitätsklinikum Aarhus, Dänemark, getestet. 78% der Patienten erfuhren bereits bei der zweiten Behandlung eine signifikante Schmerzlinderung oder konnten den Anfall vollkommen stoppen.2 Folgestudien sind in Vorbereitung.

Mein Fazit

Die ersten Studienergebnisse sind positiv. Die Teilnehmerzahl war allerdings überschaubar. Als arzneimittelfreie Behandlung kann der Rehaler ergänzend sicherlich angewendet werden. Ob ein Migränepatient gänzlich auf seine medikamentöse Behandlung verzichten wird und unter Umständen einen schweren Anfall riskiert… kann ich mir nicht vorstellen. Kann aber sicher nur ein Betroffener entscheiden. Einen Versuch wert dürfte der Rehaler für Betroffene sein, bei denen eine pharmazeutische Behandlung kontraindiziert oder unwirksam ist. Was die Kosten angeht: der Rehaler selbst ist ein Verbrauchsartikel. Die laufenden Kosten – nach der Erstanschaffung – liegen bei ca. 7 €/Rehaler.

Zum Thema Migränetherapie gibt es auch noch andere Ansätze, über die ich hier schon gebloggt habe. Im Vergleich zu diesen wäre der Rehaler alltagstauglicher.

http://www.healthcareheidi.de/2017/11/10/lindert-nervenstimulation-am-hals-migraene-anzeige/

http://www.healthcareheidi.de/2019/02/19/neurostimulation-zur-migraene-therapie/


1 https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/030-057l_S1_Migraene-Therapie_2018-04_1.pdf

2 https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/0333102418797285

* 1 Kontroll-Einheit, 10 Rehaler, 10 Nasenklammern, Zugang zur Rehaler-App, persönlicher Kundenservice via Telefon, Chat und Email

Share