Δelta diagnostiziert Demenz mit KI

Die klassische neuropsychologische Testung erfordert umständliches Nachschlagen in Testmanualen und langwierige Dokumentationsprozesse. Eine App namens ∆elta – entwickelt von ki elements – digitalisiert neuropsychologische Testverfahren mithilfe künstlicher Intelligenz und will so den Prozess von Verdacht bis zur Diagnose einer Erkrankung im klinischen Alltag beschleunigen.

Wearable: Armband als Frühwarnsystem bei Demenz

Wenn das Ich verschwindet. Laut Welt-Alzheimer Bericht 2015 leiden allein in Deutschland 1,5 Millionen Menschen unter einer Demenzerkrankung. 46,8 Millionen sind es weltweit. Kann ein Wearable als Frühwarnsystem helfen? Demenz Demenz ist ein Oberbegriff für verschiedene Krankheitsbilder. Gemeinsamer Nenner aller: der fortschreitende Verlust bestimmter geistiger Funktionen….

moio – das intelligente Pflegepflaster

Wer einen an Demenz erkrankten Menschen betreut, weiß, dass es ab einem gewissen Schweregrad der Demenz praktisch unmöglich ist, den Betroffenen unbeaufsichtigt zu lassen. Eine extreme Herausforderung und Verantwortung für Pflegende. Das intelligente Pflegepflaster moio kann hier zukünftig eine enorm wertvolle Unterstützung sein.

Demenz: Bauernhof statt Pflegeheim?

Bauernhöfe als Orte für Menschen mit Demenz? Als ich den Artikel in der Ärztezeitung gelesen habe dachte ich: „Klingt spannend, aber wie kann das funktionieren?“. Denken Sie vielleicht jetzt auch, deshalb will ich Ihnen hier gerne mehr dazu berichten. Kooperationsprojekt Bauernhof Die Landwirtschaftskammer und die…

MARIO für die Pflege Demenzkranker?

Nach Schätzungen von Alzheimer’s Disease International könnten im Jahr 2030 nahezu 59 Millionen Menschen in den G20-Ländern von Demenz betroffen sein. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend spricht von rund 1,6 Millionen Männern und Frauen in Deutschland, die bereits heute mit Demenz leben. …